Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Daten der Familienangehörigen von Walter Serner sind neben den Arbeiten von Thomas Milch und den dort publizierten Dokumenten (insb. Der Abreiser, Goldmann, 1988, und Krachmandel auf Halbmast, Renner 1992) eigenen Erkenntnissen wie etwa den Grabsteinen auf dem Karlsbader jüdischen Friedhof und verschiedenen Datenbanken entnommen, insb. den inzwischen online einsehbaren Geburtsregistern der Stadt Karlsbad und benachbarter Orte und The Statue of Liberty - Ellis Island Foundation (Originalpassagierlisten der in New York ankommenden Schiffe). Negativmitteilungen (keine Unterlagen, insb. kriegsbedingt möglich) kamen zu Walter und Dorothea Serner (auch zu etwaigen Polizeiakten) sowie zur Familie von Dorothea (Herz) vom Landesarchiv Berlin. Aus alldem ergibt sich derzeit folgendes Bild:

 

Walter Serner, geb. Seligmann, geb. am 15.1.1889 in Karlsbad/Böhmen im Haus Nr. 623 (Edelweiß, damals Bahnhofstraße 12)

Eintrag im Karlsbader Geburtsregister = „15. Januar 1889 Haus Nr. 623 Karlsbad Kreis Eger, nicht beschnitten, Walter Seligmann, 2. Kind, männlich, ehelich, Vater Berthold Seligmann, Redakteur in Karlsbad, gebürtig von Lichtenstadt, ehelicher Sohn des David Seligmann aus Lichtenstadt und der Fanny geborene Lang. Mutter Emilie Seligmann, eheliche Tochter des Franz Gerstner, Zimmermann in Karlsbad gebürtig mos.? und der Josefine geborene Zeitz. Pate Julius Seligmann. Hebamme Mara Marsoner (?). Das Kind sammt seiner Eltern oder bloß sammt seiner Mutter ist fremd, und gehört nach Lichtenstadt (?). Anmerkung: Unterschrift Berthold Seligmann. Laut des Erlasses der k.u.k. Statthalterei in Böhmen vom 19. Mai 1909 Z.111863 wurde dem als Kind benannten Walter Seligmann anlässlich seines Übertritts zum Christentume die Änderung des Familiennamens in „Serner“ bewilligt. Karlsbad 3. Juni 1909. Dr. Ziegler“

 http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1010&reproId=164052 ,

ermordet am 23.8.1942 bei Riga (siehe hier)

 

Ehefrau: Dorothea Serner, geb. Herz, gesch. Stahl, geb. 18.1.1888 in Berlin, ermordet am 23.8.1942 bei Riga; (Überfahrt einer Dorothea Herz nach USA am 13.6.1904 von Hamburg) näheres zu Dorothea hier

 

Vater: Berthold Seligmann, geb. am 23.9.1852 in Lichtenstadt/Hroznětín, gestorben am 6.4.1925 in Karlsbad

 

Mutter: Emilie Seligmann, geb. Gerstner

 

Großvater väterlicherseits: David Seligman(n), geb. ca. 1818 in Lichtenstadt („Sohn des Jacob Hirsch Lederer aus Lichtenstadt, und der Mutter Lilla, geborene Seligman aus Kirchenbirg“; Eintrag bei Geburt von Julius Seligman)

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=709&reproId=91112

, gestorben („im 71. Lebensjahr“, siehe Grabstein) am 19.11.1888

 

Großmutter väterlicherseits: Ester (Fanny) Seligmann (geb. Lang), geboren 26.3.1814, aus Petschau (Eltern: Lothar und Minna Lang, geb. Feigl, beide aus Petschau)

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=31&reproId=1401404

, gestorben in Karlsbad („im 76. Lebensjahr“, siehe Grabstein) am 5.11.1889

 

Großvater mütterlicherseits: Franz Gerstner aus Karlsbad

 

Großmutter mütterlicherseits: Josefine Gerstner, geborene Zeitz, aus Petschau

 

Geschwister von Walter:

 

Ältere Schwester: Adele (auch Ada) Seligmann, geb. 26.2.1888 in Karlsbad, Haus Edelweiß (Nr. 623); Angabe der Großmütter: „Fanny Seligmann gebor. Lang aus Petschau, Josefine Gerstner gebor. Zeitz aus Petschau“

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1010&reproId=163895

Einreise in USA am 12.2.1913, Reise mit Schwester Friedl/Frieda Seligmann; angegebene Ankunftsadresse: Bruder Herbert Seligmann, New York, 23 Z (?), West 22th Str., Schiff: Kaiser Wilhelm aus Bremen; Einreise USA 20.10.1919, Schiff La Touraine von Havre, angegebene Referenz: „Sister Mr. A. Ward, Covent Aven. New York“.

 

Jüngere Schwester: Frieda (genannt auch Friedl) Seligmann,  geb. 27.2.1892 in Karlsbad

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1011&reproId=164773

Einreise in USA am 12.2.1913, Reise mit Schwester Friedl/Frieda Seligmann; angegebene Ankunftsadresse: Bruder Herbert Seligmann, New York, 23 Z (?), West 22th Str., Schiff: Kaiser Wilhelm aus Bremen, Einreise USA am 11.11.1914 von Rotterdam.

 

Jüngerer Bruder: Herbert Seligmann, geb. 5.10.1893 in Karlsbad im Haus Nr. 228, („Der Vater ließ das Kind nicht beschneiden“, Pate Eduard Pelz)

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1011&reproId=164897

emigriert in die USA, Ankunft 30.11.1911 (mit dem Schiff König Albert von Bremen; angegebene Adresse: Adolphe Flisser, 38 w Houston Str. New York)

 

Onkel väterlicherseits: Julius Seligmann, geb. 13.7.1854 in Karlsbad

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=709&reproId=91112

, gestorben 2.8.1921 in Karlsbad

 

Cousin: Lothar Seligmann, geb. 18.2.1905 in Karlsbad im Haus 1034,

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1011&reproId=168925

gestorben 18.11.1928 in Karlsbad (übernahm die Druckerei nach dem Tod von Berthold Seligmann) Sohn von Julius Seligmann, geboren in Karlsbad, und seiner Frau Wendeline Charlotte Seligmann (Eltern von Wendeline: Wilhelm und Barbara Hauptmann, geb. Hilbert, geb. 5.8.1877), Cousin von Walter (nach Thomas Milch: Bruder)

 

Onkel väterlicherseits (als Kind verstorben): Moritz Seligmann, geboren 3.11.1848 in Lichtenstadt (Vater David Seligmann wird erst später hinzugefügt, damals noch nicht mit Mutter verheiratet?)

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=709&reproId=90963

gestorben 31. März 1851

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=1018&reproId=181772

 

Onkel väterlicherseits: Gustav Seligmann, geb. 11.8.1850 in Karlsbad

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=709&reproId=90814

 

Tante väterlicherseits: Friedrike Seligmann, geb. 23.7.1856 in Karlsbad im Haus Nr. 275

http://www.badatelna.eu/fond/1073/reprodukce/?zaznamId=709&reproId=91218