Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

75. Todestag von

Walter und Dorothea Serner

- Gedenkabend in Berlin 

                  

  

 

 

 

 

 

 

 

Bildnachweise bei Dorothea Serner und Stationen in Bildern 

Am 23. August 2017 fand mit freundlicher Unterstützung von Copro/Berlin und in Zusammenarbeit mit dem Kurator Rüdiger Lange (Lichtkonzept) im historischen Gebäudeensemble GLINT in Berlin-Mitte ein Abend zum Gedenken an den 75. Todestag von Walter und Dorothea Serner statt, die am 23. August 1942 in den Wäldern bei Riga von Nazi-Schergen erschossen wurden.

Die Schauspielerin Marie Wolff trug - wohl erstmals - im Berliner Slang die zwei Serner-Geschichten "Fräulein Annas folgenschwerstes Abenteuer" und "Die Brieftasche" vor und las Texte aus dem Dada-Manifest "Letzte Lockerung" (Bilder: Jens Reimer = 2,3 und Andreas Mosbacher = 1)

 

 

 

 

 Aus literatur- und geisteswissenschaftlicher Sicht beleuchtete

Dr. Hanna Rollmann das Thema "Serner und die Frauen"

 

 

 

 

 

serner/dada/berlin

 

75. todestag von walter + dorothea serner

 

23.8.2017 - 19 uhr - glint - glinkastrasse 17 - 10117 berlin

 

szene 1 - letze lockerung, manifest dada

 

szene 2 - walter serner und berlin

 

szene 3 - fräulein annas folgenschwerstes abenteuer

 

szene 4  - serner und die frauen

 

szene 5 - die brieftasche

 

szene 6 - endstation riga

 

szene 7 - letze lockerung, manifest dada

 

 

 

lesung - marie wolff

 

forschung - hanna rollmann

 

lichtkonzept - rüdiger lange

 

sernereien - andreas mosbacher